Projekt I-Pro

Innovationsvorhaben zur phasenübergreifenden Professionalisierung von Handelslehrer(inne)n

Förderung: Finanzierung aus Eigenmitteln

Laufzeit: 02.2011 bis 03.2013

Abstract: In einer Kooperation zwischen Universität,  Studienseminar  und berufsbildenden Schulen wurde ein theoretisch tragfähiges und zugleich praxisgestütztes Konzept einer phasenübergreifenden Professionalisierung von Handelslehrer(inne)n entwickelt und erprobt. Als verbindendes Medium der Professionalisierungsphasen von Studium, Vorbereitungsdienst und Berufseinstiegsphase diente in dem Vorhaben die Portfoliomethode. Die drei Projektpartner hatten bereits für ihre phasenspezifischen Ziele der pädagogischen Professionalisierung Konzepte und Umsetzungen der Portfolios verwirklicht, diese stehen jedoch unverbunden nebeneinander. Durch die gemeinsame Entwicklungsarbeit wurden die unterschiedlichen Einsatzszenarien miteinander verzahnt, um damit die in den Standards für die Bildungswissenschaften benannten Kompetenzen system- bzw. phasenbezogen stärker befördern zu können.

Ausgewählte Themen- und Projektveröffentlichungen:

Rebmann, K. & Schlömer, T. (2010). Konzeptualisierung der Lehrer/innen-Ausbildung der kaufmännischen Beruflichen Fachrichtungen. In J.-P. Pahl & V. Herkner (Hrsg.), Handbuch Berufliche Fachrichtungen (S. 336-347). Bielefeld: Bertelsmann.

Schlömer, T. & Tenfelde, W. (2010). Grundlinien einer sozialtheoretischen Rekonstruktion der Beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft. In J.-P. Pahl & V. Herkner (Hrsg.), Handbuch Berufliche Fachrichtungen (S. 151-162). Bielefeld: Bertelsmann.

zuletzt verändert: 26.05.2016 14:33

Artikelaktionen