Erziehungswissenschaft, insbesondere Ideen- und Diskursgeschichte von Bildung und Erziehung

Prof. Dr. Esther Berner

Arbeitsbereiche der Professur

 

Zu den Arbeitsbereichen der Professur in Forschung und Lehre gehört die Analyse pädagogischer Theorien und „Ideen“ hinsichtlich ihrer historischen, semantischen, wissens- und erkenntnistheoretischen Voraussetzungen und interdisziplinären Bezügen. Dazu gehört die kritische Auseinandersetzung mit Begriffen und Konzeptionen ebenso wie die historische Rekonstruktion von Normen und Zielen von Erziehung und Bildung sowie deren Legitimation im Rahmen wissenschaftlicher und populärer Diskurse. Ein weiteres Arbeitsfeld bezieht sich auf die Untersuchung der Rezeption und Wirkung pädagogischer Theorien und Konzepte in der Praxis, insbesondere deren Transformation und Adaption in unterschiedlichen (institutionellen) Kontexten. Spezielle Berücksichtigung findet dabei die Tatsache, dass Ideen von Bildung und Erziehung und die zugrunde liegenden Vorstellungen vom Menschen und dessen Bildungsfähigkeit bzw. Erziehungsbedürftigkeit immer sprachlich und medial vermittelt sind. Das Sprechen über Erziehung, die Kontinuität und Wirkung entsprechender Vokabularien, aber auch (bildlich-)ästhetischer Umsetzungen bieten ebenfalls ein wichtiges Interessengebiet.

 

Weitere Informationen

Leitung Prof. Dr. Esther Berner

Personen / Kontakt

zuletzt verändert: 05.09.2017 11:27

Artikelaktionen