Dipl.-Pol. Ellen Kollender

Dipl.-Pol. Ellen Kollender
Email Address
ellen.kollender@hsu-hh.de
Postal Address

Postfach 700822
22008 Hamburg

Phone Number
+49 40 6541-2573
Visiting Address

Holstenhofweg 85
22043 Hamburg

Room
Gebäude H 4, Raum 224
Consultation
nach Vereinbarung

Forschungsschwerpunkte

  • Schule und Bildung in migrationsgesellschaftlichen Ungleichheitsverhältnissen
  • Rassismus und intersektionale Diskriminierung
  • Neoliberale Transformationen in Schule, Stadt und Migrationsgesellschaft
  • Partizipation von Eltern und Migrantenorganisationen in Schule und Bildungssystem
  • Diskriminierungssensible und demokratische Schulentwicklung
  • Diskurs-, Dispositiv- und Gouvernementalitätstheorie und -analyse
  • Qualitative Sozialforschung

Laufende und abgeschlossene Forschungsprojekte

„Zwischen Transnationalisierung und Re-Nationalisierung – (neue) Bildungspartnerschaften und Bildungsräume im Kontext transnationaler (Flucht-)Migration und neoliberaler Staatlichkeit in Europa“. International vergleichendes Forschungsprojekt (in Vorbereitung)

„Eltern, Schule, Migrationsgesellschaft. Neuformation von Ein- und Ausschlüssen in Zeiten neoliberaler Staatlichkeit“. Dissertationsprojekt (aktuell)

„Eltern ‚mit Migrationshintergrund‘ im politischen Diskurs der Bundesrepublik Deutschland“. Synchrone und diachrone Analyse des bildungs- und integrationspolitischen Diskurses um Eltern von Schüler_innen mit Migrationsgeschichte in Deutschland (1948–2018). Leitung: Mechtild Gomolla (abgeschlossen)

„Schule – Rassismus – Stadt. Institutionelle (Mehrfach-)Diskriminierung an Berliner Schulen“. Partizipatives Forschungs-Praxis-Projekt in Kreuzberger und Neuköllner Schulen und Nachbarschaften. Mit Seyran Bostancı, Isabel Dean, Hanna Mai und Lili Rebstock (abgeschlossen)

„Qualitätsentwicklung von Schulen in der Einwanderungsgesellschaft: Qualifizierung zur interkulturellen Koordination im Schuljahr 2012/2013“. Längsschnittevaluation einer Lehrkräfte-Fortbildung an Hamburger Schulen für das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg. Leitung: Mechtild Gomolla (abgeschlossen)

„Lernprozesse in der deutschen Schulpolitik seit PISA – Eine Analyse in vier Bundesländern im Hinblick auf die Bildungsbenachteiligung von SchülerInnen ‚mit Migrationshintergrund‘. Diplomarbeitsprojekt (abgeschlossen)

Veröffentlichungen

Monografien

Eltern, Schule, Migrationsgesellschaft. Neuformation von Ein- und Ausschlüssen in Zeiten neoliberaler Staatlichkeit. In Vorbereitung

Qualitätsentwicklung von Schulen in der Einwanderungsgesellschaft. Evaluation der Fortbildung von Lehrkräften zur ‚interkulturellen Koordination' an Hamburger Schulen. Abschlussbericht. Hamburger Beiträge zur Erziehungs- und Sozialwissenschaft. Hamburg. 2016. Mit Mechtild Gomolla und Dorothee Schwendowius (online)

Herausgeberschaften

Diversitäts- und Antidiskriminierungskonzepte im Feld von Schule und Migration – Erfordernisse, Spannungen und Widersprüche. Themenschwerpunkt der Zeitschrift für Diversitäts- und Managementforschung 1/2 2019. Opladen & Farmington Hills: Budrich. In Bearbeitung. Mit Mechtild Gomolla, Christine Riegel und Wiebke Scharathow (Call for Papers)

Rassismus und Rechtsextremismus in Deutschland – Figurationen und Interventionen in Gesellschaft und staatlichen Institutionen. Weinheim: Beltz-Juventa. 2018. Mit Mechtild Gomolla und Marlene Menk (Link)

Bildung, Pluralität und Demokratie: Erfahrungen, Analysen und Interventionen in der Migrationsgesellschaft. Teil II. Hamburger Beiträge zur Erziehungs- und Sozialwissenschaft. Heft 14. Hamburg: Helmut-Schmidt-Universität. 2015. Mit Mechtild Gomolla, Anna Joskowski, Margarete Menz, Ulrike Ofner, Nadine Rose, Ina Sylvester, Susanne Timm, Elisabeth Weller, Elisabeth und Nora Weuster (online)

Bildung, Pluralität und Demokratie: Erfahrungen, Analysen und Interventionen in der Einwanderungsgesellschaft. Hamburger Beiträge zur Erziehungs- und Sozialwissenschaft. Heft 13. Hamburg: Helmut-Schmidt-Universität. 2012. Mit Mit Mechtild Gomolla, Margarete Menz, Ulrike Ofner, Nadine Rose, Ina Sylvester und Susanne Timm

Beiträge in Fachzeitschriften, Handbüchern und Sammelbändern

Schulischer Wandel durch Elternbeteiligung? Kontinuitäten und Neuverhandlungen der Bilder von ‚Eltern mit Migrationshintergrund‘ im politischen Diskurs der BRD. In: Zeitschrift für Diversitäts- und Managementforschung 1/2019. Opladen & Farmington Hills: Budrich. (peer-reviewed). Im Erscheinen. Mit Mechtild Gomolla

Einwanderungs- und Integrationspolitik in ihren Auswirkungen auf Bildung und Erziehung. In: Gogolin, Ingrid/Georgi, Viola/Krüger-Potratz, Marianne/Lengyel, Drorit/Sandfuchs, Uwe (Hrsg.): Handbuch Interkulturelle Pädagogik. Bad Heilbronn: Klinkhardt.  2018. S. 261-267. 2018. Mit Uwe Hunger

Rechtsextremismus und Rassismus in Deutschland: Figurationen und Interventionen in Gesellschaft und staatlichen Institutionen. In: Gomolla, Mechtild/Kollender, Ellen und Marlene Menk (Hrsg.): Rechtsextremismus und Rassismus in Deutschland: Figurationen und Interventionen in Gesellschaft und staatlichen Institutionen. Weinheim: Beltz-Juventa. S. 9-26. 2018. Mit Mechtild Gomolla und Marlene Menk

„Eine Aufklärung ist nur möglich, wenn eine Auseinandersetzung mit der staatlichen Mitverantwortung stattfindet“. Interview mit Seda Başay-Yıldız und Carsten Ilius, NebenklagevertreterInnen im NSU-Prozess. In: Gomolla, Mechtild/Kollender, Ellen und Marlene Menk (Hrsg.): Rechtsextremismus und Rassismus in Deutschland: Figurationen und Interventionen in Gesellschaft und staatlichen Institutionen. Weinheim: Beltz-Juventa. S. 127-142. 2018. Mit Mechtild Gomolla und Marlene Menk (gekürzte Zweitveröffentlichung auf MiGAZIN.de)

„Wir wünschen uns, dass Ihr auch in Zukunft Widerstand leistet.“ Ein Gespräch mit den MusikerInnen und AktivistInnen Esther Bejarano und Kutlu Yurtseven. In: Gomolla, Mechtild/Kollender, Ellen und Marlene Menk (Hrsg.): Rechtsextremismus und Rassismus in Deutschland: Figurationen und Interventionen in Gesellschaft und staatlichen Institutionen. Weinheim: Beltz-Juventa. S. 269-289. 2018. Mit Mechtild Gomolla und Marlene Menk (gekürzte Zweitveröffentlichung auf MiGAZIN.de)

„Das wird man doch wohl noch sagen dürfen“ – Zusammenhänge von Sprache und Rassismus. In: Detzner,Milena/Drücker, Ansgar/Seng, Sebastian (Hrsg.): Rassismuskritik. Versuch einer Bilanz über Fehlschläge, Weiterentwicklungen, Erfolge und Hoffnungen. Düsseldorf: IDA – Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismus e.V. S. 7 sowie S. 92-96. 2016. Mit Janne Grote (online)

„Die sind nicht unbedingt auf Schule orientiert“ – Formationen eines ‚racial neoliberalism’ an innerstädtischen Schulen Berlins. In: movements. Journal für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung. Jg. 2, Heft 1/2016. Peer-reviewed (online)

„Die sind nicht unbedingt auf Schule orientiert“ – Formationen eines ‚racial neoliberalism’ an innerstädtischen Schulen Berlins. In: Espahangizi, Kijan/Hess, Sabine/Karakayali, Juliane (Hrsg.): Rassismus in der postmigrantischen Gesellschaft. Bielefeld: transcript. 2016. S. 39-64. (Zweitveröffentlichung)

„Die Flüchtlinge“, „die Rassisten“ und „Wir“ – zu den Ambivalenzen im aktuellen Flüchtlingsdiskurs. In: Bogerts, Lisa/Schmetz, Martin (Hrsg.): Wie unsere Zukunft entsteht. Kritische Perspektiven zu Flucht und Migration nach Europa. Frankfurt am Main. 2015. S. 21-32. Mit Janne Grote (online)

Wenn die Vereinten Nationen von Rassismus sprechen – und Deutschland nicht. In: Bundeszentrale für politische Bildung. 2015. (online)

Einleitung: Bildung, Pluralität und Demokratie: Erfahrungen, Analysen und Interventionen in der Migrationsgesellschaft. In: Gomolla, Mechtild/Joskowski, Anna/Kollender, Ellen u.a. (Hrsg.): Bildung, Pluralität und Demokratie: Erfahrungen, Analysen und Interventionen in der Migrationsgesellschaft. Teil II. Hamburger Beiträge zur Erziehungs- und Sozialwissenschaft. Heft 14. Hamburg: Helmut-Schmidt-Universität. S. 4-8. 2015. 2015. Mit Mechtild Gomolla

Die Bedeutung der Elternarbeit in der Migrationsgesellschaft am Übergang Schule-Beruf. In: Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen (Hrsg.): Erfolgreiche Elternarbeit in der Migrationsgesellschaft am Übergang Schule-Beruf. Themenheft 2/2011. S. 3-15. 2011. Mit Mechtild Gomolla und Nadine Rose (online)

„Eine solide und kreative europäische Identität bildet sich nicht durch Abgrenzung“. Gesprächmit Gesine Schwan. In: 360° – wissenschaftliches Journal für Politik und Gesellschaft. 02/2007. Münster. S. 96-109. 2007. Mit Jana Katharina Walter (online)

Migration – Entfesselung neuer Kräfte! In: 360° – wissenschaftliches Journal für Politik und Gesellschaft. 01/2007. Münster. S. 5-8. 2007. Mit Janne Grote

Rezensionen

Uhlendorf, Niels: Optimierungsdruck im Kontext von Migration. Eine diskurs- und biographieanalytische Untersuchung von Subjektivationsprozessen. Wiesbaden: Springer VS. 2018. In: Erziehungswissenschaftliche Revue – in Veröffentlichung

Böhmer, Anselm: Bildung als Integrationstechnologie? Neue Konzepte für die Bildungsarbeit mit Geflüchteten. Bielefeld: transcript. 2016. In: Erziehungswissenschaftliche Revue – EWR 16/2017 (1) (online)

Harald Schumann/Christiane Grefe. Der globale Countdown. Gerechtigkeit oder Selbstzerstörung – Die Zukunft der Globalisierung. Köln (Kiepenheuer & Witsch). In: Sicherheit und Frieden 4/2009. Hamburg. S. 284f. 

„Zu Ende geführt?“ Eine Rezension zu Michael Philipps Buch 'Persönlich habe ich mir nichts vorzuwerfen'“. In: 360° – Das studentische Journal für Politik und Gesellschaft. Heft 1/2007 (3). Münster. S. 88-91. Mit Dominic Schwickert

Interviews und sonstige Veröffentlichungen

Diskriminierung in der Schule: Bessere Noten ohne Kopftuch / Better marks without a headscarf – Discrimination in schools. Interview für die Homepage des Goethe Instituts. 2017 (online)

Wie gehen Schulen mit migrantischen Eltern um? Interview mit dem Mediendienst Integration. 2016 (online)

Drei Fragen, 24 Antworten. Blog zu Protesten in der Türkei. Interview für die Süddeutsche Zeitung. 2013 (online)

Kolumne ohne Migrationshintergrund. Dreiteilige Kolumne auf MiGAZIN.de. 2015. Mit Janne Grote (online

Veröffentlichung zahlreicher Artikel zu migrations-, integrations- und asylpolitischen Themen im Fachnewsletter "Migration und Bevölkerung". Netzwerk Migration in Europa/Bundeszentrale für politische Bildung. 2013–2015 (online)

Vorträge und Moderationen (seit 2016)

 „Doing Immigrant Parents“ within the Context of Neoliberal Education Reforms – (New) Challenges for Inclusion and Social Justice in Public Schools. Full paper presentation auf der Tagung „Future of Democracy and Education: Realizing Equity and Social Justice Worldwide“ der World Education Research Association (WERA). University of Tokyo/Gakushuin University, Japan. August 2019 (accepted).  

(Neue) Regierungsweisen von Familien und Schulen im sozialen Nahraum vor dem Hintergrund einer neoliberalen Fragmentierung des Nationalstaates. Eine dispositivanalytische Untersuchung am Beispiel Berlin. Vortrag auf der Tagung „Jenseits des Nationalen? Erziehungswissenschaftliche Perspektiven“ der Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft (SIIVE) der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Universität Wuppertal. 22.02.2019

Schulen und Familien im Fokus innerstädtischer Diskurse um „ethnische Segregation“ und „sozialräumliche Aufwertung“. Eine Analyse dispositiver Formationen am Beispiel der Berliner Stadtteile Neukölln und Kreuzberg. Vortrag auf der Tagung „Frakturen der Migrationsgesellschaft – Politiken, Praktiken, Professionen“. Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd. 16.11.2018  

New Forms of Exclusion?! How Culturalist Perceptions Intersect with Neoliberal Rationality to Govern Migrant Students and Parents in Berlin Public Schools. Vortrag im Rahmen der Paper-Session „Inclusion and Exclusion at School“ (Network: Social Justice and Intercultural Education) auf der European Conference for Educational Research (ECER). Freie Universität Bozen, Italien. 4.09.2018

Podiumsgespräch zu den „NSU-Monologen“. Moderation eines Podiumsgesprächs mit Gül Pınar, Dr. Oliver von Wrochem und Mechtild Gomolla anlässlich eines Auftritts der „Bühne für Menschenrechte“ an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. 28.03.2018. (Video)

Rassismus – was ist das eigentlich? Vortrag im Rahmen des Lebenskundlichen Seminars „Afro.Deutschland“, Veranstaltung der Helmut-Schmidt-Universtät Hamburg zu den „Internationale Wochen gegen den Rassismus“. 22.03.2018

Verhandlungen von Differenz und Zugehörigkeit an Berliner Schulen im Spiegel einer Ökonomisierung von Migration und Bildung. Vortrag im Rahmen des Forschungsforums „Zwischen Einbezug und Ausschluss der Anderen. Pädagogische Spannungsverhältnisse im Kontext rassistischer und ökonomistischer Diskurse“ auf dem 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft „Bewegungen“. Universität Duisburg-Essen. 19.03.2018

Die „arbeitslose Mutter mit Migrationshintergrund“ als machtvolle dispositive Formation in Berliner Schule und Bildungssystem. Eine intersektionale Analyse. Vortrag auf der Tagung „Intersektional forschen, Diversität (er)fassen. Spannungsfelder der Bildungsforschung“. Universität Hildesheim. 10.11.2017    

Podiumsgespräch zu Hamburg, die extreme Rechte und der Rassismus der Mitte. Moderation eines Podiumsgesprächs mit Dr. Marcel Lewandowsky, Andrea Faber, Pieter Thomas, Ernst Krefft und Ruhin Ashuftah auf dem Aktionstag „Hamburg, die extreme Rechte und der Rassismus der Mitte. Zusammenhänge und Effekte diskutieren – Solidarität und demokratische Räume stärken“. Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. 19.10.2017. Mit Julian Winkhoff (Video

Schulische Elternbeteiligung – Chancen und Herausforderungen für eine inklusive Schulentwicklung. Wissenschaftliche Perspektiven und praktische Ansätze. Vortrag im Rahmen der „Fortbildung für Eltern und Lehrkräfte: Zukunftswerkstatt für eine inklusive Elternpartizipation an Hamburger Schulen“, veranstaltet vom Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung. Hamburg. 12.10.2017

Bildungsgerechtigkeit in der Einwanderungsgesellschaft. Impulsvortrag und Publikumsgespräch als eingeladene Sachverständige auf der Konferenz „Gemeinsam für morgen“, Veranstaltung der Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion. Deutscher Bundestag, Berlin. 10.02.2017. 

„Eltern mit Migrationshintergrund“ an innerstädtischen Schulen Berlins – zwischen staatlicher Kontrolle und kritischer Handlungsmacht. Eine dispositivanalytische Perspektive auf Intersektionen und Interdependenzen von Diskriminierungsformen und -ebenen in Schule und Bildungssystem. Vortrag im Rahmen der Tagung „Konzeptionelle und methodologische Aspekte erziehungswissenschaftlicher Migrationsforschung – aktuelle (Qualifikations-)Projekte und Perspektiven“, Kommission Interkulturelle Bildung (KIB) in der Sektion Interkulturelle und Internationale Erziehungswissenschaft (SIIVE). Universität Bielefeld. 22.09.2016

Educational inequalities in Germany and its roots in political and pedagogical discourses on 'migration and education'. Vortrag im Rahmen des Workshops „Dealing with migration-based heterogeneity in the Berlin school system – inclusive and anti-discriminatory perspectives on existing educational inequalities“ im Rahmen der DAAD Summer School „Inequalities in Urban Space: A Comparative Perspective“. Humboldt-Universität Berlin/The City University of New York, Berlin. 14.6.2016

Organisation wissenschaftliche Tagungen, Ringvorlesungen und Workshops

Zwischen Einbezug und Ausschluss der Anderen. Pädagogische Spannungsverhältnisse im Kontext rassistischer und ökonomistischer Diskurse. Forschungsforum auf dem 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft „Bewegungen“. Universität Duisburg-Essen. 19.03.2018. Mit Veronika Kourabas

Hamburg, die extreme Rechte und der Rassismus der Mitte. Zusammenhänge und Effekte diskutieren – Solidarität und demokratische Räume stärken. Öffentlicher Aktionstag. Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. 19.10.2017. Mit der AG "Rassismuskritische Hochschule" (Dokumentation)

Zukunftswerkstatt für eine inklusive Elternpartizipation an Hamburger Schulen. Fortbildung für Eltern und Lehrkräfte. Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung. Hamburg. 12.10.2017. Mit Irene Appiah

Fortbildung „Antidiskriminierung und Diversitätssensibilisierung“ für Auszubildende des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BaMF). Modul II. BaMF-Qualifizierungszentrum. Nürnberg.  31.5 – 2.6.2017. Mit Janne Grote

Fortbildung „Antidiskriminierung und Diversitätssensibilisierung“ für Auszubildende des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BaMF). Modul I. BaMF-Qualifizierungszentrum. Nürnberg. 19. – 21.4.2017. Mit Janne Grote

Schule – Rassismus – Stadt. Institutionelle Diskriminierung in Berliner Schule und Nachbarschaft. Fachtagung. Familienzentrum Adalbertstraße. Berlin. 16./17.9.2016. Mit Seyran Bostancı, Isabel Dean, Hanna Mai, Lili Rebstock 

Dealing with migration-based heterogeneity in the Berlin school system – inclusive and anti-discriminatory perspectives on existing educational inequalities. Workshop im Rahmen der DAAD Summer School „Inequalities in Urban Space: A Comparative Perspective“, Humboldt-Universität Berlin/The City University of New York. 14.6.2016. Mit Seyran Bostancı

Institutionelle Diskriminierung an Berliner Schulen!? Workshop für angehende Lehrkräfte. Fachstelle Kinderwelten. Berlin. 5.4.2016. Mit Seyran Bostancı, Isabel Dean, Hanna Mai und Lili Rebstock

Rassismus und Rechtsextremismus in Deutschland – Figurationen und Interventionen in Gesellschaft und staatlichen Institutionen. 6-teilige Ringvorlesung an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Winter-/Frühjahrstrimester 2015. Mit dem Arbeitskreis „Interkulturelle Bildung“ (Dokumentation)

Subjektive Deutungen und Widerstandsperspektiven in rassistischen Verhältnissen. Wissenschaftliche Arbeitsgruppe auf der Tagung „Reproduzierendes, widerständiges und solidarisches Handeln in widersprüchlichen Verhältnissen“. Pädagogische Hochschule Freiburg. 23.1.2015. Mit Sonja Engel, Stefanie Kaygusuz, Gesa Köbberling und Lili Rebstock

Systematisch verharmlost? Rechtsextremismus in Deutschland. 6-teilige Ringvorlesung an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Winter-/Frühjahrstrimester 2013. Mit dem Arbeitskreis „Interkulturelle Bildung“ (Dokumentation

Bildung, Pluralität und Demokratie: Erfahrungen, Analysen und Interventionen in der Migrationsgesellschaft. 6-teilige Lunch-Lectures an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Winter-/Frühjahrstrimester 2012. Mit dem Arbeitskreis „Interkulturelle Bildung“ (Dokumentation)

Konzeption und Leitung von Seminaren der politischen Erwachsenenbildung in Istanbul für „Arbeit und Leben e.V.“ (DGB/Landesstelle für politische Bildung/VHS), Themen: Migrationsbewegungen in die und aus der Türkei, Flüchtlings- und Minderheitenpolitik, neoliberale Stadtentwicklung und zivilgesellschaftlicher Protest in der Türkei (2013 – 2015)

Konzeption und Leitung von Seminaren der politischen Erwachsenenbildung in Hamburg für „Arbeit und Leben e.V.“ (DGB/Landesstelle für politische Bildung/VHS), Themen: Migration- und Integrationspolitik, Islamdiskurs in Deutschland, Antidiskriminierung und Diversitätssensibilisierung  (2011 – 2015)

Mitgliedschaften und Ämter

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Sektion Interkulturelle und International vergleichende Erziehungswissenschaft 

European Educational Research Association, Network „Social Justice and Intercultural Education”

Forscher_innen-Netzwerk „kritische Migrationsforschung” in Hamburg

Forscher_innen-Netzwerk „Rassismuskritische Schulpädagogik“

Arbeitskreis „Migration und Bildung“ an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg  

Redakteurin bei „Migration und Bevölkerung“, Fachnewsletter des Netzwerks Migration in Europa und der Bundeszentrale für politische Bildung (2013–2015)

Chefredakteurin bei „360° – Das studentische Journal für Politik und Gesellschaft“ (Verlag Barbara Budrich, 2007–2009)

Stipendien und Drittmittelförderung

Förderung durch die Lawaetz-Stiftung für die Fachtagung „Hamburg, die extreme Rechte und der Rassismus der Mitte“ an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg  (2017)

Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung (2012 – 2016)

Förderung durch die Stipendiatische Projektkommission der Hans-Böckler-Stiftung für das Projekt „Schule – Rassismus – Stadt. Institutionelle (Mehrfach-)Diskriminierung an Berliner Schulen“ (2015 – 2016)

Förderpreise des Deutschen Studierendenwerks (Preis für besonderes soziales Engagement), der Universität Münster (Studierendenpreis) und der Deutschen Bank (Land-der-Ideen-Preis) für das Projekt „360° – Das studentische Journal für Politik und Gesellschaft“ (2007, 2008, 2009)

Hamburgglobal-Stipendium (DAAD/Universität Hamburg) für Auslandspraktikum bei den Vereinten Nationen in New York (2008)

Wissenschaftliche Beratung

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Beratung bei der Konzeption, Entwicklung und Erprobung eines Schulungskonzeptes zum Thema „Antidiskriminierung und Diversitätssensibilisierung“ (2016 – 2018)

Bündnis 90/Die Grünen, Sachverständige für Fragen der „Bildungsgerechtigkeit in der Einwanderungsgesellschaft“ im Rahmen der Diskussion des „Demografiekonzepts“ im Deutschen Bundestag (2016)

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg, Beratung bei der Konzeption eines Fortbildungsmoduls für Eltern und Lehrkräfte zum Thema „inklusive Elternpartizipation“ (2017)

Geschwister-Scholl-Stadtteilschule und Christianeum, wissenschaftliche Begleitung des Hamburger Schulprojekts „Perspektivwechsel“ (2013)

Lehrveranstaltungen

Frühjahrstrimester 2019: Außerschulische Bildungsarbeit im Kontext transnationaler Fluchtmigration – Theorien, Akteure und (bildungs-)politische Rahmenbedingungen 

Wintertrimester 2019: Bildung in der Migrationsgesellschaft – Einführung in zentrale Begriffe, Theorien und Debatten 

Herbsttrimester 2018: Wendy Brown und Michel Foucaults Theorien zur neoliberalen Vernunft und Implikationen für (trans)nationale Bildungsprozesse 

Frühjahrstrimester 2018: Diskriminierungs- und rassismuskritische Perspektiven auf Migration und Bildung in Deutschland. Theorien – Analysen – Kontroversen 

Frühjahrstrimester 2017: Rassismus und Rechtsextremismus in Deutschland und Europa – aktuelle Erscheinungsformen, theoretische Einordnungen, politische und pädagogische Handlungsmöglichkeiten 

Wintertrimester 2017: Diskursanalytische Perspektiven auf Bildung und Erziehung in der (Post-)Migrationsgesellschaft 

Frühjahrstrimester und Herbsttrimester 2016: Intersektionen und Interdependenzen von Diskriminierungsformen und -ebenen im Kontext von Schule und Bildungssystem – theoretische Konzepte, method(olog)ische und politische Ansätze

last modified Apr 28, 2019 11:20 AM

Document Actions