Publikationen und Vorträge

Publikationen

Monographien

Qualitätsentwicklung von Schulen in der Einwanderungsgesellschaft: Evaluation zur interkulturellen Koordination (2012-2014). Abschlussbericht. Hamburger Beiträge zur Erziehungs- und Sozialwissenschaft. Hamburg. 2016. (Mit Gomolla, M.; Schwendowius, D.). Online

Lernprozesse in der deutschen Schulpolitik seit PISA –  Eine Analyse in vier Bundesländern im Hinblick auf die Bildungsbenachteiligung von SchülerInnen mit Migrationshintergrund. (2010). 
Unveröffentlichte Diplomarbeit. Universität Hamburg. 2010. 

(Mit-)Herausgeberschaften

Rassismus und Rechtsextremismus in Deutschland – Figurationen und Interventionen in Gesellschaft und staatlichen Institutionen. Weinheim: Beltz-Juventa. Im Erscheinen. (Mit Gomolla, M.; Menk, M.).

Bildung, Pluralität und Demokratie: Erfahrungen, Analysen und Interventionen in der Migrationsgesellschaft. Teil II. Hamburger Beiträge zur Erziehungs- und Sozialwissenschaft. Heft 14. Hamburg: Helmut-Schmidt-Universität / UniBw Hamburg. 2015. (Mit Gomolla, M.; Joskowski, A.; Menz, M.; Ofner, U.; Rose, N.; Sylvester, I.; Timm, S.; Weller, E.; Weuster, N.).

Bildung, Pluralität und Demokratie: Erfahrungen, Analysen und Interventionen in der Einwanderungsgesellschaft. Hamburger Beiträge zur Erziehungs- und Sozialwissenschaft. Heft 13. Hamburg: Helmut-Schmidt-Universität / UniBw Hamburg. 2012. (Mit Gomolla, M.; Menz, M.; Ofner, U.; Rose, N.; Sylvester, I.; Timm, S.).

Beiträge in Fachzeitschriften, Handbüchern und Sammelbändern 

Einwanderungs- und Integrationspolitik in ihren Auswirkungen auf Bildung und Erziehung. In: Gogolin, Ingrid/Georgi, Viola/Krüger-Potratz, Marianne/Lengyel, Drorit/Sandfuchs, Uwe (Hrsg.): Handbuch Interkulturelle Pädagogik. Bad Heilbronn: Klinkhardt. (Mit Hunger, U.). Im Erscheinen. 

Rechtsextremismus und Rassismus in Deutschland: Figurationen und Interventionen in Gesellschaft und staatlichen Institutionen. In: Gomolla, Mechtild/Kollender, Ellen/Menk, Marlene (Hrsg.): Rechtsextremismus und Rassismus in Deutschland: Figurationen und Interventionen in Gesellschaft und staatlichen Institutionen. Weinheim: Beltz-Juventa. (Mit Gomolla, M.; Menk, M.). Im Erscheinen.

Partizipation von Eltern ‚mit Migrationshintergrund’ im Schulsystem? Eine diskursanalytische Rekonstruktion von Regierungspraktiken und Subjektpositionen auf Grundlage bildungs- und integrationspolitischer Dokumente von 1948-2015. (Mit Gomolla, M.). Eingereicht.  

„Das wird man doch wohl noch sagen dürfen“ – Zusammenhänge von Sprache und Rassismus. In: Detzner/Milena, Drücker/Ansgar, Seng/Sebastian (Hrsg.): Rassismuskritik. Versuch einer Bilanz über Fehlschläge, Weiterentwicklungen, Erfolge und Hoffnungen. Düsseldorf: IDA – Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismus e.V.. 2016. S. 7 sowie S. 92-96. (Mit Grote, J.).

„Die sind nicht unbedingt auf Schule orientiert“ – Formationen eines ‚racial neoliberalism’ an innerstädtischen Schulen Berlins. In: movements. Journal für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung. Jg. 2, Heft 1/2016. (peer-reviewed) open access  
auch erschienen in: Espahangizi/Kijan, Hess/Sabine, Karakayali/Juliane et al. (Hrsg.): Rassismus in der postmigrantischen Gesellschaft. Bielefeld: transcript. 2016. S. 39-64. 

„Die Flüchtlinge“, „die Rassisten“ und „Wir“ – zu den Ambivalenzen im aktuellen Flüchtlingsdiskurs. In: Bogerts, L.; Schmetz, M. (Hrsg.): Wie unsere Zukunft entsteht. Kritische Perspektiven zu Flucht und Migration nach Europa. Frankfurt am Main. 2015. S. 21-32. (Mit Grote, J.). Online

Einleitung: Bildung, Pluralität und Demokratie: Erfahrungen, Analysen und Interventionen in der Migrationsgesellschaft. In: Ders. Teil II. Hamburger Beiträge zur Erziehungs- und Sozialwissenschaft. Heft 14. Hamburg: Helmut-Schmidt-Universiversität/UniBw Hamburg. 2015. S. 4-8. (Mit Gomolla, M.; Joskowski, A.; Menz, M.; Ofner, U.; Rose, N.; Sylvester, I.; Timm, S.; Weller, E.; Weuster, N.). 

Die Bedeutung der Elternarbeit in der Migrationsgesellschaft am Übergang Schule-Beruf. In: Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen (Hrsg.): Erfolgreiche Elternarbeit in der Migrationsgesellschaft am Übergang Schule-Beruf. Themenheft 2/2011. S. 3-15. (Mit Gomolla, M.; Rose, N.). Online

„Eine solide und kreative europäische Identität bildet sich nicht durch Abgrenzung“. Experteninterview mit Prof. Gesine Schwan. In: 360° – wissenschaftliches Journal für Politik und Gesellschaft. 02/2007. Münster. S. 96-109. (Mit Walter, J. K.). Online

Migration – Entfesselung neuer Kräfte! In: 360° – wissenschaftliches Journal für Politik und Gesellschaft. 01/2007. Münster. S. 5-8. (Mit Grote, J.).

Kolumnen, Zeitungsartikel, Sonstiges (Auswahl)

„Eine Aufklärung ist nur möglich, wenn eine Auseinandersetzung mit der staatlichen Mitverantwortung stattfindet“. Interview mit Seda Başay-Yıldız und Carsten Ilius, NebenklagevertreterInnen im NSU-Prozess. In: Gomolla, Mechtild/Kollender, Ellen/Menk, Marlene (Hrsg.): Rechtsextremismus und Rassismus in Deutschland: Figurationen und Interventionen in Gesellschaft und staatlichen Institutionen. Weinheim: Beltz-Juventa. (Mit Gomolla, M.; Menk, M.). Im Erscheinen.

„Wir wünschen uns, dass Ihr, weil es ja so bitter nötig ist, auch in Zukunft Widerstand leistet.“ Ein Gespräch mit den MusikerInnen und AktivistInnen Esther Bejarano und Kutlu Yurtseven über ihr Engagement gegen Rassismus und Rechtsextremismus. In: Gomolla, Mechtild/Kollender, Ellen/Menk, Marlene (Hrsg.): Rechtsextremismus und Rassismus in Deutschland: Figurationen und Interventionen in Gesellschaft und staatlichen Institutionen. Weinheim: Beltz-Juventa. (Mit Gomolla, M.; Menk, M.). Im Erscheinen.

Wie gehen Schulen mit migrantischen Eltern um? Interview mit dem Mediendienst Integration. 30.11.2016. Online

Wie Rassismus über das Leistungsprinzip aus der Mitte spricht. In: Migazin.de. Kolumne ohne Migrationshintergrund.  2015. (Mit Grote, J.). Online

Wenn die Vereinten Nationen von Rassismus sprechen – und Deutschland nicht. In: Migration und Bevölkerung (Netzwerk Migration in Europa e.V./Bundeszentrale für politische Bildung). 4/2015. Online

„Die Anklageschrift ist falsch! Sie muss auf einen breiteren NSU-Unterstützerkreis ausgeweitet werden“. Im Gespräch mit der NSU-Nebenklagevertreterin Gül Pinar. In: elalem – Diskurse, Macht und Identitäten in der Migrationsgesellschaft. 1/2015. (Mit Grote, J.). Online

Diskriminierende und rassistische Sprachgewohnheiten. Eine Selbstbeobachtung. In: Migazin.de. Kolumne ohne Migrationshintergrund. 2015. (Mit Grote, J.). Online

„Die Debatte um Neutralität muss neu geführt werden“. Interview mit Vildan Aytekin vom Netzwerk für muslimische Lehrerinnen und Lehrer. In: Migration und Bevölkerung (Netzwerk Migration in Europa e.V./Bundeszentrale für politische Bildung). 8/2014. Online 

„NSU“-Prozess: Rolle des Verfassungsschutzes bleibt fragwürdig. + „Wir brauchen eine stärkere Auseinandersetzung mit institutionellem Rassismus“. Interview mit dem Nebenkläger-Vertreter im NSU-Prozess Mehmet Daimagüler. In: Migration und Bevölkerung (Netzwerk Migration in Europa e.V./Bundeszentrale für politische Bildung). 7/2014. S. 1-4.

EU/Türkei: Systematische Menschenrechtsverletzungen an den EU-Außengrenzen. In: Migration und Bevölkerung (Netzwerk Migration in Europa e.V./Bundeszentrale für politische Bildung). 5/2014. S. 7-9. 

„Genug ist genug!“ Drei Fragen – 24 Antworten auf die Gezi-Park-Proteste in Istanbul / „Enough is enough!“ Three questions – 24 answers to the Gezi park protests in Istanbul. In: elalem – Diskurse, Macht und Identitäten in der Migrationsgesellschaft. 6/2013. (Mit Grote, J.). Online

Auseinandersetzung um Schutz von Asylsuchenden. In: Migration und Bevölkerung (Netzwerk Migration in Europa e.V./Bundeszentrale für politische Bildung). 9/2013. S. 1-3.

Rezensionen

Böhmer, Anselm: Bildung als Integrationstechnologie?, Neue Konzepte für die Bildungsarbeit mit Geflüchteten. Bielefeld: transcript 2016. In: Erziehungswissenschaftliche Revue – EWR 16 (2017). Nr. 1. Online 

Harald Schumann/Christiane Grefe. Der globale Countdown. Gerechtigkeit oder Selbstzerstörung – Die Zukunft der Globalisierung. Köln (Kiepenheuer & Witsch). In: Sicherheit und Frieden 4/2009. Hamburg. S. 284f. 

„Zu Ende geführt?“ Eine Rezension zu Michael Philipps Buch 'Persönlich habe ich mir nichts vorzuwerfen'“. In: 360° – Das studentische Journal für Politik und Gesellschaft. Heft 1/2007 (3). Münster. S. 88-91. (Mit Schwickert, D.). 

Organisation von Tagungen, Ringvorlesungen und Workshops

Hamburg, die extreme Rechte und der Rassismus der Mitte. Zusammenhänge und Effekte diskutieren – Solidarität und demokratische Räume stärken. Öffentlicher Aktionstag. Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. 19.10.2017. (Mit Sonja Langheinrich und Lisa Schmidt sowie Studierenden der HSU, u.a. gefördert von der Landeskoordinierungsstelle des Beratungsnetzwerkes gegen Rechtsextremismus in Hamburg)

Die extreme Rechte in Hamburg und Umgebung – Hintergründe, Erscheinungsformen und Interventionen. Ausstellung, erstellt von Studierenden der HSU im Kontext des Seminars „Rassismus und Rechtsextremismus in Deutschland und Europa“ (Frühjahrstrimester 2017). Ausgestellt auf dem Aktionstag „Hamburg, die extreme Rechte und der Rassismus der Mitte“, 19.10.2017, sowie im Rahmen der „Hamburger Nacht des Wissens“, 4.11.2017.  

Zukunftswerkstatt für eine inklusive Elternpartizipation an Hamburger Schulen. Fortbildung für Eltern und Lehrkräfte. Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung. Hamburg. 12.10.2017. (Mit Irene Appiah)

Interkulturelle Qualifizierung für Auszubildende des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BaMF). Modul II. Themenschwerpunkte: Unterschiedliche Erscheinungsformen von und Handlungsmöglichkeiten gegen Diskriminierung, Rassismus und Rechtsextremismus in Deutschland. BaMF-Qualifizierungszentrum. Nürnberg.  31.5 – 2.6.2017. (Mit Grote, J.)

Interkulturelle Qualifizierung für Auszubildende des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BaMF). Modul I. Themenschwerpunkte: Migrationsgesellschaft BRD – Wandel von Flucht- und Migrationspolitiken sowie -diskursen, (Mehrfach-)Zugehörigkeiten, Anti-Bias, (institutionelle) Diskriminierung und Privilegiensensibilität. BaMF-Qualifizierungszentrum. Nürnberg.  19. – 21.4.2017. (Mit Grote, J.)

Schule – Rassismus – Stadt. Institutionelle Diskriminierung in Berliner Schule und Nachbarschaft. Fachtagung für Schüler_innen, (angehende) Lehrer_innen und Eltern. Familienzentrum Adalbertstraße. Berlin. 16./17.9.2016. (Mit der Berliner Initiative „Schule – Rassismus – Stadt“, gefördert von der Hans-Böckler-Stiftung, der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft Berlin sowie der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Berlin). Online

Dealing with migration-based heterogeneity in the Berlin school system – inclusive and anti-discriminatory perspectives on existing educational inequalitiesWorkshop im Rahmen der DAAD Summer School „Inequalities in Urban Space: A Comparative Perspective“, Humboldt-Universität Berlin/The City University of New York. 14.6.2016. (Mit Bostancı, S.).

Institutionelle Diskriminierung an Berliner Schulen!? Workshop der Initiative „Schule – Rassismus – Stadt“ für angehende Lehrkräfte in Berlin. Berlin-Kreuzberg. 5.4.2016. (Mit Bostancı, S.; Dean, I.; Mai, H.; Rebstock, L.).

Rassismus und Rechtsextremismus in Deutschland – Figurationen und Interventionen in Gesellschaft und staatlichen Institutionen. 6-teilige Ringvorlesung an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Winter-/Frühjahrstrimester 2015. (Gemeinsam mit dem Arbeitskreis „Interkulturelle Bildung“ an der Helmut-Schmidt-Universität). Online

Subjektive Deutungen und Widerstandsperspektiven in rassistischen Verhältnissen. Wissenschaftliche Arbeitsgruppe auf der Tagung „Reproduzierendes, widerständiges und solidarisches Handeln in widersprüchlichen Verhältnissen“. Pädagogische Hochschule Freiburg. 23.1.2015. (Mit Engel, S.; Kaygusuz, S.; Köbberling, G.; Rebstock, L.).

Systematisch verharmlost? Rechtsextremismus in Deutschland. 6-teilige Ringvorlesung an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Winter-/Frühjahrstrimester 2013. (Gemeinsam mit dem Arbeitskreis „Interkulturelle Bildung“ an der Helmut-Schmidt-Universität). Online

Bildung, Pluralität und Demokratie: Erfahrungen, Analysen und Interventionen in der Migrationsgesellschaft. 6-teilige Lunch-Lectures an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Winter-/Frühjahrstrimester 2012. (Gemeinsam mit dem Arbeitskreis „Interkulturelle Bildung“ an der Helmut-Schmidt-Universität). Online

2011 bis 2015: Konzeption, Organisation und Leitung mehrerer politischer Erwachsenenbildungsseminare in Hamburg und Istanbul zu den Themen Diskriminierung und Rassismus im Kontext aktueller Migrations-, Bildungs- und Stadtentwicklungspolitiken und -diskurse in Deutschland und der Türkei, für „Arbeit und Leben Hamburg e.V.“ (DGB/LpB/VHS).

Vorträge und Moderationen

Die „arbeitslose Mutter mit Migrationshintergrund“ als machtvolle dispositive Formation in Berliner Schule und Bildungssystem. Eine intersektionale Analyse. Vortrag auf der Tagung „Intersektional forschen, Diversität (er)fassen. Spannungsfelder der Bildungsforschung“. Universität Hildesheim. 10.11.2017.    

Hamburg, die extreme Rechte und der Rassismus der Mitte. Diskussionsmoderation auf dem Aktionstag „Hamburg, die extreme Rechte und der Rassismus der Mitte. Zusammenhänge und Effekte diskutieren – Solidarität und demokratische Räume stärken“. Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. 19.10.2017. (Mit Julian Winkhoff) 

Schulische Elternbeteiligung – Chancen und Herausforderungen für eine inklusive Schulentwicklung. Wissenschaftliche Perspektiven und praktische Ansätze. Vortrag im Rahmen der „Fortbildung für Eltern und Lehrkräfte: Zukunftswerkstatt für eine inklusive Elternpartizipation an Hamburger Schulen“, veranstaltet vom Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung. Hamburg. 12.10.2017. 

Bildungsgerechtigkeit in der Einwanderungsgesellschaft. Impulsvortrag und Publikumsgespräch als eingeladene Sachverständige auf der Konferenz „Gemeinsam für morgen“, Veranstaltung der Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion. Deutscher Bundestag, Berlin. 10.02.2017. (Mit Özcan Mutlu, MdB).

„Eltern mit Migrationshintergrund“ an innerstädtischen Schulen Berlins – zwischen staatlicher Kontrolle und kritischer Handlungsmacht. Eine dispositivanalytische Perspektive auf Intersektionen und Interdependenzen von Diskriminierungsformen und -ebenen in Schule und Bildungssystem. Vortrag im Rahmen der Tagung „Konzeptionelle und methodologische Aspekte erziehungswissenschaftlicher Migrationsforschung – aktuelle (Qualifikations-)Projekte und Perspektiven“, Kommission Interkulturelle Bildung (KIB) in der Sektion Interkulturelle und Internationale Erziehungswissenschaft (SIIVE). Universität Bielefeld. 22.09.2016. 

Educational inequalities in Germany and its roots in political and pedagogical discourses on 'migration and education'. Vortrag im Rahmen des Workshops „Dealing with migration-based heterogeneity in the Berlin school system – inclusive and anti-discriminatory perspectives on existing educational inequalities“ im Rahmen der DAAD Summer School „Inequalities in Urban Space: A Comparative Perspective“. Humboldt-Universität Berlin/The City University of New York, Berlin. 14.6.2016.

(Re)Produktionen von (rassistischen) Diskursen in der Schule und die Frage nach dem Widerständigen. Vortrag im Rahmen der Arbeitsgruppe „Subjektive Deutungen und Widerstandsperspektiven in rassistischen Verhältnissen“ auf der Tagung „Reproduzierendes, widerständiges und solidarisches Handeln in widersprüchlichen Verhältnissen“. Pädagogische Hochschule Freiburg. 23.1.2015.

Dispositivanalytische Perspektiven auf die Positionierung von Eltern mit Migrationsgeschichte und Migrantenorganisationen zur Schule und zum Bildungssystem in Deutschland. Springschool „Wissenssoziologische Diskursanalyse und angrenzende Perspektiven der Diskursforschung“. Universität Augsburg. 26.3.2014.

Eltern und Schule im Kontext migrationsbedingter Heterogenität: Kontinuitäten und Neuverortungen im Spiegel migrations- und bildungspolitischer Diskurse. DGfE-Kongress „Traditionen und Zukünfte“. Humboldt-Universität Berlin. 10.3.2014. (Mit Gomolla, M.; Timm, S.).

Posterpräsentation auf der Tagung „Pädagogische Professionalität in der Migrationsgesellschaft“. Universität Bremen. 19.4.2013.

Zwischen Integrationsparadigma und anti-muslimischem Rassismus: Eltern ‚mit Migrationshintergrund’ und Migrantenorganisationen im Berliner Schulsystem – eine dispositivanalytische Untersuchung von Diskursen, Praktiken und Subjektkonstitutionen. Projektvorstellung auf dem Promovierenden-Seminar der Hans-Böckler-Stiftung, Hattingen. August 2012.

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft (SIIVE)
Assoziiertes Mitglied

Schule – Rassismus – Stadt. Berliner Initiative gegen institutionelle Diskriminierung – für ein inklusives Schulumfeld
Gründungsmitglied

Mikro-AG „Diskursanalyse: Theorie und Empirie“ (PromotionsstipendiatInnen-Gruppe der Hans-Böckler-Stiftung)

Mikro-AG „Kritische Migrations- und Rassismusforschung“ (PromotionsstipendiatInnen-Gruppe der HBS)

Arbeitskreis Interkulturelle Bildung an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

„Migration und Bevölkerung“ (Netzwerk Migration in Europa / Bundeszentrale für politische Bildung)
Redaktionsmitglied (2013-2015)

„360° – das studentische Journal für Politik und Gesellschaft“ (Verlag Barbara Budrich)
Chefredakteurin (2007-2009); seitdem: Mitglied im Alumni-Verein

GEW – Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

zuletzt verändert: 13.11.2017 13:41

Artikelaktionen