Führungsbegleitung als militärisches Coaching

Die Transformation der Streitkräfte trägt an das militärische Führungspersonal deutlich gestiegene Anforderungen hinsichtlich des Auftragsmanagements und der Anpassung an sich verändernde Strukturen und Situationen heran. Um die jeweiligen Anforderungen erfolgreich bewältigen zu können, bedarf es einer gleichermaßen effektiven, an den Prinzipien der Inneren Führung orientierten Menschenführung.

Wie in zivilen Umgebungen auch, besteht auf der Seite des Führungspersonals ein zunehmender Bedarf, die eigenen Verhaltenskompetenzen einschätzen und kontinuierlich verbessern zu können. Das vom Zentrum Innere Führung entwickelte Konzept der "Führungsbegleitung in militärischen Organisationen" (FMO) trägt dem im besonderen Rechnung.

Die kontinuierliche Evaluation der FMO ist als Längsschnittstudie angelegt. Unter Anwendung des 360°-Feedback werden zu mindestens drei Meßzeitpunkten Kompetenzwerte erhoben. Dabei liegt die erste Messung vor dem Coaching um gewissermaßen die Ausgangssituation zu bestimmen. Die Meßwiederholungen nach dem Coaching dienen der Feststellung der kurz- und langfristigen Caochingerfolge.

Die durch das diagnostische Instrument des 360°-Feedback gewonnenen Daten werden in der Kompetenzrückmeldung visualisiert. Diese Auswertung steht den Führungsbegleitern (Coaches) zur Arbeit mit den Klienten zur Verfügung.

zuletzt verändert: 11.05.2016 11:47

Artikelaktionen