Publikationen

Aktuelle Beiträge

  • CHRISTIANE BENDER (2016):
    Die Vorlesung. Ein Auslaufmodell? (Langfassung)
    In: Deutscher Hochschulverband (Hrsg.): Glanzlichter der Wissenschaft. Ein Almanach. Heidelberg, S. 11-24
  • CHRISTIANE BENDER (2015):
    Die Sicht der Professorin.
    In: Studium geschafft, Auftrag ausgeführt! Absolventenbuch Studentenjahrgang 2011 der Helmut- Schmidt-Universität, S. 111f.
  • CHRISTIANE BENDER (2014):
    Sozialkunde statt Soziologie.
    Veröffentlicht unter "Sind wir wirklich beser geworden?", in: Forschung und Lehre, 21. Jg., 7/14, S. 531
  • CHRISTIANE BENDER (2014):
    Die Kultur der Gerechtigkeit. Gemeinsame und unterschiedliche Traditionen in modernen Wohlfahrtsstaaten
    In: Hofmeister; Heimo / Mikirtumov, Ivan (Hg.): Krise der lokalen Kulturen und die philosophische Suche nach Identität, S. 29-44
  • CHRISTIANE BENDER (2014):
    Symbol
    In: Günter Endruweit, Gisela Trommsdorff, Nicole Burzan (Hg.), "Wörterbuch der Soziologie", Konstanz/München, S. 124-125
  • CHRISTIANE BENDER UND ELMAR WIESENDAHL (2012):
    Demokratie auf dem Prüfstand.
    Interview, in: Magazin, Bundeszentrale für politische Bildung, 2012, S. 30-31.

  • CHRISTIANE BENDER UND ELMAR WIESENDAHL (2012):
    Ist Demokratie möglich? (pdf)
    Interview, in: P.T. Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft, 8. J.G., Ausgabe 1, 2012, S. 14f.
  • CHRISTIANE BENDER (2011):
    Das eherne Gesetz der Oligarchie. Robert Michels und die Soziologie des Parteiwesens
    Deutschlandfunk "Essay und Diskurs", gesendet am 3.10.2011, www.dradio.de 

  • CHRISTIANE BENDER UND ELMAR WIESENDAHL (2011):
    Ist Demokratie möglich?
    Interview, in: pt-magazin, online, 17.11.2011.
  • CHRISTIANE BENDER UND ELMAR WIESENDAHL (2011):
    Hundert Jahre ehernes Gesetz der Oligarchie von Robert Michels - Ist Demokratie möglich?
    In: Das Parlament, Beilage: Aus Politik und Zeitgeschichte, Heft 44-45, S. 19-24.
  • CHRISTIANE BENDER (2011):
    Studieren bedeutete für mich Aufbruch. Impressionen aus der alten und der neuen Universität.
    In:Glanzlicher der Wissenschaft - Ein Almanach. Bonn: hrsg. vom Deutschen Hochschulverband, S.25-29.

Bücher

  • CHRISTIANE BENDER & MARKUS LUIG (1995):
    Neue Produktionskonzepte und industrieller Wandel. Industriesoziologische Analysen innovativer Organisationsmodelle.
    Opladen: Westdt. Verl.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (1994):
    Technik und Interaktion. Zur Theorie und Empirie der Technikforschung.
    2. durchgesehene Aufl., Wiesbaden: DUV.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (1994):
    Soziale Orientierungsmuster der Technikgenese. Theoretische und empirische Analysen idealtypischer Modernisierungsstrategien in der Industrie.
    Opladen: Westdt. Verl.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (1991):
    Technik und Interaktion. Zur Theorie und Empirie der Technikforschung.
    Wiesbaden: DUV.
  • CHRISTIANE BENDER (1989):
    Identität und Selbstreflexion. Zur reflexiven Konstruktion der sozialen Wirklichkeit in der Systemtheorie und im Symbolischen Interaktionismus von G.H. Mead.
    [Europäische Hochschulschriften. Reihe: XXII., Soziologie, Bd. 175]. Frankfurt a.M. u.a: Peter Lang.


Zeitschriften- und Buchbeiträge

2010 -

2005 - 2009

  • CHRISTIANE BENDER (2009):
    Was soll mein Kind glauben?
    In: chrismon plus vom 10.2009, S. 42-43.
  • CHRISTIANE BENDER (2007):
    Förderschulen für Nichtbehinderte öffnen.
    In: Süddeutsche Zeitung vom 26. Oktober 2007.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (2007):
    Mehrdimensionale Arbeitswelten in Gegenwart und Zukunft.
    In: Burghart Schmidt & Jürgen Hogeforster (Hg.): Mehrdimensionale Arbeitswelten im baltischen Raum. Von der Geschichte zur Gegenwart und Zukunft. Hamburg: DUBO Verl., S. 108-115. [Link zur engl. Version].
  • CHRISTIANE BENDER, HANS GRASSL & MARKUS SCHAAL (2007):
    Der Schweizer Arbeitsmarkt: Sonderfall unter Modernisierungsdruck.
    In: Thomas S. Eberle & Kurt Imhof (Hg.): Sonderfall Schweiz. Zürich: Seismo Verl., S. 172-187.
  • CHRISTIANE BENDER, HANS GRASSL & MARKUS SCHAAL (2005):
    Quo vadis Schweiz? Soziologische Perspektiven zur Erforschung nationaler Arbeitsmärkte.
    In: UNIFORSCHUNG, Forschungsmagazin der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, 15. Jg., S. 50-54.
  • CHRISTIANE BENDER (2005):
    Geschlechterstereotypen und Militär im Wandel. Symbolische und institutionelle Aspekte der Integration von Frauen in die Bundeswehr.
    In: Christiane Bender  et al. (Hg.): Frauen im Militär. Empirische Befunde und Perspektiven zur Integration von Frauen in die Streitkräfte. Wiesbaden: VS Verl., S. 45-61.

  • CHRISTIANE BENDER (2005):
    Identität und gesellschaftlicher Strukturwandel 
    In: "Neues Jahrtausend" - Neue Identität. Symposium 1999. Heidelberg: Hrsg. Heidelberger Club für Wirtschaft und Kultur, S.17-32.

2000 - 2004

  • CHRISTIANE BENDER (2004):
    Die Idee des Schöpferischen. Geistes- und sozialgeschichtliche Rekonstruktionen im Anschluss an Hans Blumenberg.
    In: Jürgen Delitz, Heinrich von Gyldenfeld & Jochen Rimek (Hg.): Institutionen und sozialer Wandel. Hamburg: Krämer, S. 155-170.
  • CHRISTIANE BENDER, HANS GRASSL & MARKUS SCHAAL (2004):
    Nationale Arbeitsmärkte in Zeiten der Globalisierung? Die Schweiz im Zentrum und in der Peripherie Europas.
    In: Hauke Brunkhorst, Gerd Grözinger & Wenzel Matiaske (Hg.): Peripherie und Zentrum in der Weltgesellschaft. München / Mering: Rainer Hampp Verl., S. 1-21.
  • CHRISTIANE BENDER (2004):
    Von der Entdeckung und dem Verlust der Kreativität.
    In: UNIFORSCHUNG, Forschungsmagazin der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, 14. Jg., S. 56-61.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (2003):
    Religion als Beruf. Zur sozialen Konstruktion eines typischen Frauenberufs.
    In: Christiane Bender (Hg.): Frauen – Religion – Beruf. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft, S. 61-86.
  • CHRISTIANE BENDER (2003):
    Probleme und Entwicklungsperspektiven der organisierten Religion in modernen Gesellschaften.
    In: Christiane Bender (Hg.): Frauen – Religion – Beruf. Konstanz: UVK, S. 11-38.
  • CHRISTIANE BENDER (2003):
    Widersprüchliche Erwartungen. Türkische Frauen in Deutschland im Zwiespalt zwischen traditionellen und modernen Lebenswelten.
    In: Christiane Bender (Hg.): Frauen – Religion – Beruf. Konstanz: UVK, S. 117-132.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (2002):
    E-Commerce – ein Beitrag zur Modernisierung der privaten Haushalte?
    In: UNIFORSCHUNG, Forschungsmagazin der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, 12. Jg., S. 42-46.
  • CHRISTIANE BENDER (2001):
    Modernisierung durch Beschleunigung.
    In: Norbert Brieskorn & Johannes  Wallacher (Hg.): Beschleunigen, Verlangsamen: Herausforderungen an zukunftsfähige Gesellschaften. Stuttgart, S. 39-68.
  • CHRISTIAN BENDER, HANS GRASSL & HEIDRUN MOTZKAU (2000):
    Geschlechtsspezifische Arbeitsteilung in kirchlichen Organisationen.
    In: Ingrid Lukatis, Regina Sommer & Christof Wolf (Hg.): Religion und Geschlechterverhältnis. Opladen: Leske + Budrich, S. 171-179.
  • CHRISTIAN BENDER (2000):
    Das System der Logik ist das Reich der Schatten...
    In: Peter-Ulrich Merz-Benz & Gerhard Wagner (Hg.): Die Logik der Systeme: Zur Kritik der systemtheoretischen Soziologie Niklas Luhmanns. Konstanz: UVK, S. 15-37.

1995 - 1999

  • CHRISTIANE BENDER & GIANFRANCO POGGI (1999):
    Golden Arches and Iron Cages: McDonaldization and the Poverty of Cultural Pessimism at the End of the 20th Century.
    In: Barry Smart (ed.): Resisting Mc Donaldization. London / Beverly Hills: Sage Publications, S. 22-40.
  • CHRISTIANE BENDER (1998):
    Macht – eine von Habermas und Luhmann vergessene Kategorie?
    In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 23, S. 3-19.
  • CHRISTIANE BENDER (1997):
    Weltgeschichte und -gesellschaft in der Perspektive soziologischer Gegenwartsanalysen. Zur Bedeutung des weltgeschichtlichen Bewußtseins für den gesellschaftlichen Wandel.
    In: Helga Reimann (Hg.): Weltkultur und Weltgesellschaft: Aspekte Globalen Wandels. Opladen: Westdt. Verl., S. 253-253.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (1997):
    Dienstleistungen und ihre technische Reproduzierbarkeit. Die »McDonaldisierung« erfaßt immer mehr Bereiche der Ökonomie.
    In: Frankfurter Rundschau vom 14. Oktober 1997, S. 7.
  • CHRISTIANE BENDER (1996):
    Soziologie vor Ort: Soziologie in Heidelberg.
    In: Rüdiger Lautmann (Hg.): Soziologie 1/1996. [Mitteilungsblatt der Deutschen Gesellschaft für Soziologie]. S. 47-50.
  • CHRISTIANE BENDER (1996):
    Innovation by half-measures in German manufacturing: Critique of industrial restucturing from the perspective of social innovation.
    In : Journal of Industry Studies, Sydney, S. 153-162.
  • CHRISTIANE BENDER (1996):
    Machen Frauen Kirche?
    In: salto, rationale [Themenheft des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend im Erzbistum Köln], 4/1996, S. 14-18.
  • CHRISTIANE BENDER (1995):
    Das Individuum – zwischen (Selbst)Überwindung und Findung.
    In: W. Schirmacher (Hg.): Ethik und Vernunft. Schopenhauer in unserer Zeit. [Schopenhauer-Studien 5]. Wien: Passagen Verl., S. 117-124.
  • CHRISTIANE BENDER (1995):
    Die blindenen Flecken innovationsbezogener betriebswirtschaftlicher Unternehmenskonzepte.
    In: Heinz Sahner / Stefan Schwendtner (Hg.): Gesellschaften im Umbruch. [27. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Halle an der Saale]. o.O., S. 619-623.

1990 - 1994

  • CHRISTIANE BENDER (1994):
    Selbstorganisation in Systemtheorie und Konstruktivismus.
    In: Gebhard Rusch (Hg.): Konstruktivismus und Sozialtheorie. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, S. 263-281.
  • CHRISTIANE BENDER (1994):
    Zur Theorie einer sozialwissenschaftlichen Technikforschung.
    In: Horst Reimann & Hans-Peter Müller (Hg.): Probleme moderner Gesellschaften. [Festschrift für P. Atteslander]. Opladen: Westdt. Verl., S. 61-77.
  • CHRISTIANE BENDER (1994):
    Replik auf G. Ropohl: Wer verantwortet, der riskiert.
    In: Ethik und Sozialwissenschaft Jg. 5, H. 1, S. 131-133.
  • CHRISTIANE BENDER (1993):
    Der Begriff der Welt in der Systemtheorie von N. Luhmann. Stichworte zu Gemeinsamkeiten und Differenzen mit G. W. F. Hegel.
    In: Filosofska Istrazivanja, Nr. 50, Jubiläumsausgabe, Zagreb, S. 567-572.
  • CHRISTIANE BENDER, PETER ATTESLANDER, JÜRGEN CROMM, B. GRABOW & GISELA ZIPP (1993):
    Die Methoden der empirischen Sozialforschung.
    [textgleiche Aufl. 1991]. Berlin, S. 38-42 / 93-125.
  • CHRISTIANE BENDER (1992):
    Musik als Substitut. Eine tiefenhermeneutische Interpretation eines Interviewtextes.
    In: Rudolf-Dieter Kraemer, Heiner Gembris & Georg Maas (Hg.): Berichte zur musikpädagogischen Forschung. Augsburg, S. 13-35.
  • CHRISTIANE BENDER (1992):
    Interkulturelle Kommunikation, kulturelle Identität und Rationalität.
    In: Michael Zöller (Hg.): Europäische Integration als Herausforderung der Kultur: Pluralismus der Kulturen oder Einheit der Bürokratien? [5. Kongreß »Junge Wissenschaft und Kultur«]. Essen: MA, Akad.-Verl.-Ges., S. 189-194.
  • CHRISTIANE BENDER (1992):
    Zwischen Komplexität und Kompetenz – zur praktischen Bedeutung der Soziologie als Selbstreflexion der Gesellschaft. [Peter Atteslander zum 65. Geburtstag].
    In: Jahrbuch der Universität Augsburg 1991. Augsburg, S. 229-241.
  • CHRISTIANE BENDER (1992):
    Kulturelle Identität, interkulturelle Kommunikation, Rationalität und Weltgesellschaft.
    In: Horst Reimann (Hg.): Transkulturelle Kommunikation und Weltgesellschaft. Opladen: Westdt. Verl., S. 66-81.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (1992):
    Erfahrung und Kompetenz – die Grenze der Technisierung der Arbeitsplätze in der industriellen Fertigung.
    In: Soziale Welt, H. 3, S. 301-312.
  • CHRISTIANE BENDER & PETER ATTESLANDER (1991):
    Vom geteilten Verstandswesen zum ganzheitlichen Gefühlswesen – eine Perspektive der Sozialforschung?
    In: Ethik und Sozialwissenschaft, Wiesbaden, Jg. 2, H. 4, S. 532-534.
  • CHRISTIANE BENDER, PETER ATTESLANDER, JÜRGEN CROMM, B. GRABOW & GISELA ZIPP (1991):
    Die Methode der empirischen Sozialforschung.
    Berlin: De Gruyter, S. 38-42 / 93-125.
  • CHRISTIANE BENDER (1990):
    Das Vakuum in der entzauberten Welt. Philosophische Überlegungen zu Webers Theorie der Rationalisierung der Weltbeherrschung.
    In: Filozofska Istrazivanja 38-39, Zagreb, S. 1389-1402.

1982 - 1989

  • CHRISTIANE BENDER, HANS GRASSL & BRIGITTE HARTMANN (1989):
    Soziologie und Technik.
    In: UNI-Press, Augsburg, H. 2, S. 28-29.
  • CHRISTIANE BENDER (1988):
    Luhmanns Systemtheorie als Selbstaufklärung der Aufklärung.
    In: G. Schmid-Noerr (Hg.): Metamorphosen der Aufklärung. Tübingen, S. 138-152.
  • CHRISTIANE BENDER & PETER ATTESLANDER (1988):
    AIDS und das Risiko der Intimität.
    In: E. Birkel (Hg.): Der AIDS-Komplex. Dimensionen einer Bedrohung. Frankfurt, S. 144-165.
  • CHRISTIANE BENDER (1986):
    Der Begriff der Liebe in der Philosophie. Ein Vergleich zwischen Hegel und Schopenhauer.
    In: 67. Schopenhauer-Jahrbuch, S. 192-198.
  • CHRISTIANE BENDER & M. MARCHELT (1984):
    Vergänglichkeit.
    In: 65. Schopenhauer-Jahrbuch, S. 281-282.
  • CHRISTIANE BENDER (1982):
    Zur Dichotomie von hoher und niederer Literatur. Ein Forschungsbericht.
    In: C. Bürger (Hg.): Zur Dichotomie von hoher und niederer Literatur. Frankfurt a.M., S. 267-282.


Lexikonartikel

  • CHRISTIANE BENDER (2002):
    Beobachtung.
    In: Günter Endruweit & Gisela Trommsdorf (Hg.): Lexikon der Soziologie. Stuttgart: Kröner.
  • CHRISTIANE BENDER (2002):
    Symbol.
    In: Günter Endruweit & Gisela Trommsdorf (Hg.): Lexikon der Soziologie. Stuttgart: Kröner.
  • CHRISTIANE BENDER (2001):
    Luhmann, Niklas: Die Gesellschaft der Gesellschaft.
    In: Georg W. Oesterdiekhoff (Hg.): Lexikon der soziologischen Werke. Wiesbaden: Westdt. Verl., S. 422-423.
  • CHRISTIANE BENDER (2001):
    Luhmann, Niklas: Soziale Systeme. Grundriss einer allgemeinen Theorie.
    In:  Georg W. Oesterdiekhoff (Hg.): Lexikon der soziologischen Werke. Wiesbaden: Westdt. Verl., S. 420-421.
  • CHRISTIANE BENDER (2001):
    Luhmann, Niklas: Gesellschaftsstruktur und Semantik. Studien zur Wissenssoziologie der Gesellschaft.
    In: Georg W. Oesterdiekhoff (Hg.): Lexikon der soziologischen Werke. Wiesbaden: Westdt. Verl., S. 419-420.
  • CHRISTIANE BENDER (2001):
    Hughes, Thomas P.: Die Erfindung Amerikas. Der technologische Aufstieg der USA seit 1870.
    In: Georg W. Oesterdiekhoff (Hg.): Lexikon der soziologischen Werke. Wiesbaden: Westdt. Verl., S. 213-214.
  • CHRISTIANE BENDER (2001):
    Habermas, Jürgen: Strukturwandel der Öffentlichkeit. Untersuchungen zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft.
    In: Georg W. Oesterdiekhoff  (Hg.): Lexikon der soziologischen Werke. Wiesbaden: Westdt. Verl., S. 262-263.
  • CHRISTIANE BENDER (2001):
    Gadamer, Hans Georg: Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik.
    In: Georg W. Oesterdiekhoff (Hg.): Lexikon der soziologischen Werke. Wiesbaden: Westdt. Verl., S. 218-219.
  • CHRISTIANE BENDER (2001):
    Aristoteles: Politik.
    In:  Georg W. Oesterdiekhoff (Hg.): Lexikon der soziologischen Werke. Wiesbaden: Westdt. Verl., S. 28-29.
  • CHRISTIANE BENDER (2000):
    Urlaub.
    In: Brockhaus. Meilensteine der Menschheit. Hundert Entdeckungen. Erfindungen und Wendepunkte der Geschichte. 2. überarb. Aufl. Leipzig / Mannheim, S. 362-365.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (2000):
    Alles Lettern – Die Massenpresse.
    In: Brockhaus. Meilensteine der Menschheit. 2. überarb. Aufl. Leipzig / Mannheim, S. 226-229.
  • CHRISTIANE BENDER (2000):
    Die kopernikanische Wende in der Philosophie.
    In: Brockhaus. Meilensteine der Menschheit. 2. überarb. Aufl. Leipzig / Mannheim, S. 206-209.
  • CHRISTIANE BENDER (1999):
    Immanuel Kant und die kopernikanische Wende.
    In: Brockhaus. Die Bibliothek. Kunst und Kultur. Bd. 5. Leipzig / Mannheim, S. 91-96.
  • CHRISTIANE BENDER (1999):
    Hegel und das absolute Wissen.
    In: Brockhaus. Die Bibliothek. Kunst und Kultur. Bd. 5. Leipzig / Mannheim. S. 110-115.
  • CHRISTIANE BENDER (1999):
    Der Subjekt-Objekt-Dualismus – Für ein neues Verständnis der Natur.
    In: Brockhaus. Die Bibliothek. Kunst und Kultur. Bd. 6. Leipzig / Mannheim, S. 459-465.
  • CHRISTIANE BENDER (1999):
    Erklären und Verstehen  – Wissenschaftstheorie und Hermeneutik.
    In: Brockhaus. Die Bibliothek. Kunst und Kultur. Bd. 6. Leipzig / Mannheim, S. 486-491.
  • CHRISTIANE BENDER (1999):
    Mensch und Maschine: Technische Lebenswelt und ethische Praxis.
    In: Brockhaus. Die Bibliothek. Kunst und Kultur. Bd. 6. Leipzig / Mannheim, S. 513-519.
  • CHRISTIANE BENDER (1999):
    Philosophie im Dienst der Wissenschaften – Wissenschaftstheorie und Grundlagenforschung.
    In: Brockhaus. Die Bibliothek. Kunst und Kultur. Bd. 6. Leipzig / Mannheim, S. 498-503.
  • CHRISTIANE BENDER (1999):
    Ethik in der Moderne.
    In: Brockhaus. Die Bibliothek. Kunst und Kultur. Bd. 6. Leipzig / Mannheim, S. 491-493.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (1999):
    Von der Flugschrift zur Massenpresse.
    In: Brockhaus. Meilensteine der Menschheit. Leipzig / Mannheim, S. 226-229.
  • CHRISTIANE BENDER (1999):
    Urlaub – Ein Menschenrecht?
    In: Brockhaus. Meilensteine der Menschheit. Leipzig / Mannheim, S. 362-366.
  • CHRISTIANE BENDER (1999):
    Immanuel Kant und die kopernikanische Wende.
    In: Brockhaus. Meilensteine der Menschheit. Leipzig / Mannheim, S. 206-210.


Rezensionen

  • CHRISTIANE BENDER (2000):
    »Technik und Zeichen« von Ulrich Mill.
    In: Soziologische Revue, Jg. 23, H. 1, S. 84-87.
  • CHRISTIANE BENDER (2000):
    »Anthony Giddens: The Last Modernist« by Stjepan G. Mestrovic. 
    [London & New York: Routledge 1998]. In: Contemporary Sociology, S. 687-697.
  • CHRISTIANE BENDER (1995):
    »Technik aus soziologischer Perspektive« von Werner Rammert.
    In: Soziologische Revue , Jg. 18, H. 1, S. 73-75.
zuletzt verändert: 25.09.2017 13:32

Artikelaktionen