Publikationen - thematisch geordnet (Auswahl)

Einwanderungsgesellschaft Deutschland: Herausforderungen, Konflikte und Perspektiven

  • CHRISTIANE BENDER (1997):
    Weltgeschichte und -gesellschaft in der Perspektive soziologischer Gegenwartsanalysen. Zur Bedeutung des weltgeschichtlichen Bewusstseins für den gesellschaftlichen Wandel.
    In: H. Reimann (Hg.), Weltkultur und Weltgesellschaft, Opladen, S. 253-267
  • CHRISTIANE BENDER (2003):
    Probleme und Entwicklungsperspektiven der organisierten Religion in modernen Gesellschaften.
    In: C. Bender (Hg.), Frauen – Religion – Beruf. Zur religiösen Konstruktion der Geschlechterdifferenz, Konstanz, S. 11-38
  • CHRISTIANE BENDER (2003):
    Widersprüchliche Erwartungen. Türkische Frauen in Deutschland im Zwiespalt zwischen traditionellen und modernen Lebenswelten
    In: C. Bender (Hg.), Frauen – Religion – Beruf. Zur religiösen Konstruktion der Geschlechterdifferenz, Konstanz, S. 117-132
  • CHRISTIANE BENDER (2007):
    Folgt die Integration der Migranten der Logik der Frauenbewegung?
    In: UniForschung. Forschungsmagazin der Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr Hamburg, 17. Jg., S. 57f.
  • CHRISTIANE BENDER (2010):
    Parallele Welten auf dem Spielplatz  und "Multikulti"
    In: dies., Pampers und Podium, Heidelberg, S.196 - 199 und 199 -201

 

Arbeiten und Leben in der Dienstleistungsgesellschaft

  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (2007):
    Mehrdimensionale Arbeitswelten in Gegenwart und Zukunft.
    In: Burghart Schmidt & Jürgen Hogeforster (Hg.): Mehrdimensionale Arbeitswelten im baltischen Raum. Von der Geschichte zur Gegenwart und Zukunft. Hamburg: DUBO Verl., S. 108-115. [Link zur engl. Version].
  • CHRISTIANE BENDER, HANS GRASSL & MARKUS SCHAAL (2007):
    Der Schweizer Arbeitsmarkt: Sonderfall unter Modernisierungsdruck.
    In: Thomas S. Eberle & Kurt Imhof (Hg.): Sonderfall Schweiz. Zürich: Seismo Verl., S. 172-187.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (1997):
    Dienstleistungen und ihre technische Reproduzierbarkeit. Die »McDonaldisierung« erfaßt immer mehr Bereiche der Ökonomie.
    In: Frankfurter Rundschau vom 14. Oktober 1997, S. 7.

 

Frauen und Karrieren

  • CHRISTIANE BENDER (2011):
    Studieren bedeutete für mich Aufbruch. Impressionen aus der alten und der neuen Universität. 
    In:Glanzlicher der Wissenschaft - Ein Almanach. Bonn: hrsg. vom Deutschen Hochschulverband, S.25-29.
  • CHRISTIANE BENDER (2005):
    Geschlechterstereotypen und Militär im Wandel. Symbolische und institutionelle Aspekte der Integration von Frauen in die Bundeswehr.
    In: Christiane Bender  et al. (Hg.): Frauen im Militär. Empirische Befunde und Perspektiven zur Integration von Frauen in die Streitkräfte. Wiesbaden: VS Verl., S. 45-61.
  • CHRISTIANE BENDER (2003):
    Widersprüchliche Erwartungen. Türkische Frauen in Deutschland im Zwiespalt zwischen traditionellen und modernen Lebenswelten.
    In: Christiane Bender (Hg.): Frauen – Religion – Beruf. Konstanz: UVK, S. 117-132.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (2003):
    Religion als Beruf. Zur sozialen Konstruktion eines typischen Frauenberufs.
    In: Christiane Bender (Hg.): Frauen – Religion – Beruf. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft, S. 61-86.
  • CHRISTIAN BENDER, HANS GRASSL & HEIDRUN MOTZKAU (2000):
    Geschlechtsspezifische Arbeitsteilung in kirchlichen Organisationen.
    In: Ingrid Lukatis, Regina Sommer & Christof Wolf (Hg.): Religion und Geschlechterverhältnis. Opladen: Leske + Budrich, S. 171-179.

 

Die Lebensverhältnisse von Kindern in der Stadt

  • CHRISTIANE BENDER (2007):
    Förderschulen für Nichtbehinderte öffnen.
    In: Süddeutsche Zeitung vom 26. Oktober 2007.

 

Eliten und Demokratie

  • CHRISTIANE BENDER (2011):
    Das eherne Gesetz der Oligarchie. Robert Michels und die Soziologie des Parteiwesens
    Deutschlandfunk "Essay und Diskurs", gesendet am 3.10.2011, www.dradio.de
  • CHRISTIANE BENDER UND ELMAR WIESENDAHL (2011): 
    Hundert Jahre ehernes Gesetz der Oligarchie von Robert Michels - Ist Demokratie möglich?
    In: Das Parlament, Beilage: Aus Politik und Zeitgeschichte, Heft 44-45, S. 19-24.

 

Glauben und Wissen

  • CHRISTIANE BENDER (2010):
    Nachgefragt bei Prof. Dr. Bender - Interview
    In: WIR, Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache in Hong Kong.
  • CHRISTIANE BENDER (2009):
    Was soll mein Kind glauben?
    In: chrismon plus vom 10.2009, S. 42-43.
  • CHRISTIANE BENDER (2000):
    Die kopernikanische Wende in der Philosophie.
    In: Brockhaus. Meilensteine der Menschheit. 2. überarb. Aufl. Leipzig / Mannheim, S. 206-209.
  • CHRISTIANE BENDER (2000):
    Die kopernikanische Wende in der Philosophie.
    In: Brockhaus. Meilensteine der Menschheit. 2. überarb. Aufl. Leipzig / Mannheim, S. 206-209.
  • CHRISTIANE BENDER (1999):
    Hegel und das absolute Wissen.
    In: Brockhaus. Die Bibliothek. Kunst und Kultur. Bd. 5. Leipzig / Mannheim. S. 110-115.
  • CHRISTIANE BENDER (1999):
    Ethik in der Moderne.
    In: Brockhaus. Die Bibliothek. Kunst und Kultur. Bd. 6. Leipzig / Mannheim, S. 491-493.
  • CHRISTIANE BENDER (1995):
    Das Individuum – zwischen (Selbst)Überwindung und Findung.
    In: W. Schirmacher (Hg.): Ethik und Vernunft. Schopenhauer in unserer Zeit. [Schopenhauer-Studien 5]. Wien: Passagen Verl., S. 117-124.
  • CHRISTIANE BENDER (1986):
    Der Begriff der Liebe in der Philosophie. Ein Vergleich zwischen Hegel und Schopenhauer.
    In: 67. Schopenhauer-Jahrbuch, S. 192-198.
  • CHRISTIANE BENDER & M. MARCHELT (1984):
    Vergänglichkeit.
    In: 65. Schopenhauer-Jahrbuch, S. 281-282.

 

Theoriediskurse

  • CHRISTIAN BENDER (2000):
    Das System der Logik ist das Reich der Schatten...
    In: Peter-Ulrich Merz-Benz & Gerhard Wagner (Hg.): Die Logik der Systeme: Zur Kritik der systemtheoretischen Soziologie Niklas Luhmanns. Konstanz: UVK, S. 15-37.
  • CHRISTIANE BENDER (1998):
    Macht – eine von Habermas und Luhmann vergessene Kategorie?
    In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 23, S. 3-19.
  • CHRISTIANE BENDER (1997):
    Weltgeschichte und -gesellschaft in der Perspektive soziologischer Gegenwartsanalysen. Zur Bedeutung des weltgeschichtlichen Bewußtseins für den gesellschaftlichen Wandel.
    In: Helga Reimann (Hg.): Weltkultur und Weltgesellschaft: Aspekte Globalen Wandels. Opladen: Westdt. Verl., S. 253-253.
  • CHRISTIANE BENDER (1994):
    Selbstorganisation in Systemtheorie und Konstruktivismus.
    In: Gebhard Rusch (Hg.): Konstruktivismus und Sozialtheorie. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, S. 263-281.
  • CHRISTIANE BENDER (1989):
    Identität und Selbstreflexion. Zur reflexiven Konstruktion der sozialen Wirklichkeit in der Systemtheorie und im Symbolischen Interaktionismus von G.H. Mead.
    [Europäische Hochschulschriften. Reihe: XXII., Soziologie, Bd. 175]. Frankfurt a.M. u.a: Peter Lang.

 

Technik und Technikkritik

  • CHRISTIANE BENDER & MARKUS LUIG (1995):
    Neue Produktionskonzepte und industrieller Wandel. Industriesoziologische Analysen innovativer Organisationsmodelle.
    Opladen: Westdt. Verl.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (1994):
    Technik und Interaktion. Zur Theorie und Empirie der Technikforschung.
    2. durchgesehene Aufl., Wiesbaden: DUV.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (1994):
    Soziale Orientierungsmuster der Technikgenese. Theoretische und empirische Analysen idealtypischer Modernisierungsstrategien in der Industrie.
    Opladen: Westdt. Verl.
  • CHRISTIANE BENDER (1994):
    Replik auf G. Ropohl: Wer verantwortet, der riskiert.
    In: Ethik und Sozialwissenschaft Jg. 5, H. 1, S. 131-133.
  • CHRISTIANE BENDER & HANS GRASSL (1992):
    Erfahrung und Kompetenz – die Grenze der Technisierung der Arbeitsplätze in der industriellen Fertigung.
    In: Soziale Welt, H. 3, S. 301-312.
zuletzt verändert: 18.05.2015 13:11

Artikelaktionen