Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Alle Studierenden der Bildungs- und Erziehungswissenschaften absolvieren ein mindestens  8-wöchiges Pflichtpraktikum im Bachelor und ein weiteres mindestens  6-wöchiges Pflichtpraktikum im Master-Studiengang .

Einsatzzeitraum

Juli, August, September oder trimesterbegleitend

Einsatzbereiche

Studienschwerpunkte des Faches Bildungs- und Erziehungswissenschaften an der HSU sind Berufsbildung und Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Als Wahlpflichtfächer werden zudem Beratungspsychologie und Personalmanagement oder Geschichtswissenschaft belegt.

Folglich suchen die Studierenden v. a. Praktikumsplätze in

  • Einrichtungen der beruflichen Bildung (Berufsschulen, überbetriebliche Bildungsstätten, Kammern, betriebliches Bildungsmanagement)
  • Einrichtungen der Erwachsenenbildung (Volkshochschulen, Institutionen der politischen Bildung)
  • Beratungsstellen wie Suchtzentren, Frauenhäuser oder Zeugenbetreuung und
  • Personalabteilungen von Unternehmen und Organisationen

    Aber auch sozialpädagogische Einrichtungen, Einrichtungen der Jugendarbeit und des Jugendschutzes sowie allgemeinbildende Schulen und Kindergärten sind beliebt.

    zuletzt verändert: 18.08.2017 10:19

    Artikelaktionen